Ökologisch sinnvoll: das 2in1-Prinzip

Viessmann Mikro-KWK Vitotwin
Mikro-KWK Vitotwin
Inbetriebnahme Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungssystem

Im Doppelpack: Wärme- und Stromerzeugung

Kraft-Wärme-Kopplung ist die gleichzeitige Gewinnung von mechanischer Energie - die in der Regel unmittelbar in Elektrizität umgewandelt wird - und nutzbarer Wärme für Heizzwecke.

Praxisbeispiel: Vaillant Mikro-KWK Vitotwin

Das Mikro-KWK Vitotwin 300-W von Viessmann macht den Einsatz der Kraft-Wärme-Kopplung jetzt auch zu Modernisierungszwecken  im Ein- und Zweifamilienhausbereich attraktiv.

Eine der ersten Anlagen wurde bereits durch die Firma Fein Energy in Betrieb genommen. Nur durch eine spezielle Zertifizierung der Firma Viessmann dürfen ausgewählte Betriebe den Einbau tätigen. Als Ingenieur- u. Meisterbetrieb und Innovationsträger hat die Firma Fein- Energy als Erste den kommenden Trend bereits erkannt.

Der bei der Wärmeerzeugung des Vitotwin selbstproduzierte Strom (integrierter Stirling-Generator) deckt den Grundbedarf des Hauses und bietet eine erhöhte Unabhängigkeit vom Energieversorger. Im Falle einer Stromüberproduktion wird dieser ins Netz eingespeist und zusätzlich vergütet. Die primäre Wärmeerzeugung erfolgt durch ein zusätzlich eingebundenes Hocheffiziens-Gas-Brennwertgerät. Das  2 in 1 Prinzip funktioniert deshalb so gut, da beide Komponenten ideal von der Firma Viessmann aufeinander abgestimmt wurden. Die max. mögliche Heizleistung des Vitotwin beträgt 26 kW thermisch mit einer elektrischen Stromerzeugung von 1 kW. Die kompakte Bauweise ermöglicht ein fast unbegrenztes Einsatzgebiet. Die Nutzung dieses Gerätes erscheint Herrn Dipl.Ing. u. Energieberater Sascha Fein jedoch erst ab einem hauseigenen Stromverbrauch von ca.3.000- 4.000 kWh/a sinnvoll. Die Realisation einer solchen Anlage bedarf daher einer exakten technischen Vorabrecherche.