Schnell und günstig auf Wohlfühltemperatur!

Holz-Pellets-Anlage

Holz-Pellets sind zylindrische Presslinge aus trockenem, naturbelassenem Restholz (Säge- und Hobelspäne) und haben einen Durchmesser von ca. 6 mm. Sie werden unter Druck und ohne den Zusatz von Bindemitteln gepresst. Daher haben Sie einen besonders niedrigen Wassergehalt und eine hohe Energiedichte. Im Vergleich zu konventionellen Brennstoffen entsprechen 2 kg Pellets ungefähr 1 l Heizöl oder 1m³ Erdgas. Eine Garantie für hochwertige Pellets bietet die DIN 51731 und die österreichische ÖNORM M 7135. Die Anlieferung der Pellets erfolgt mittels eines Tankwagens.

Der CO2-neutrale Brennstoff

CO2-Kreislauf

Im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen wird bei der Verbrennung von Pellets nur so viel CO2 freigesetzt, wie der Baum vorher im Laufe seines Wachstums der Atmosphäre entzogen hat und wie beim Verrotten des Holzes im Wald ohnehin gebildet würde. Das entstehende Kohlendioxid wird vom nachwachsenden Wald wieder aufgenommen und der CO2-Kreislauf wieder geschlossen.

Pellets sind als regenerativer Energieträger eine exzellente Alternative zu den fossilen Brennstoffen Öl oder Gas. Außerdem bieten sie bei kontinuierlich steigenden Energiepreisen und Turbulenzen auf den globalen Energie- und Finanzmärkten eine sichere und unabhängige Alternative.

Pellet-Lagerung

Bei der Lagerung des Brennstoffes gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die häufigste Variante ist der Pelletlagerraum. Hierbei könnte z.B.der alte Heizöl-Lagerraum gute Dienste leisten. Die Größe des Raumes richtet sich nach dem Jahresheizverbrauch. Faustformel zur überschlägigen Berechnung lautet: Heizlast [kW] x 0,9 [m³/kW] = [m³]. Der Lagerraum muß auf alle Fälle trocken und, aufgrund der Staubentwicklung beim Einblasen von nicht verwerteten Holzpellets, gut abgedichtet sein. Die Brennstoffförderung aus dem Lagerraum erfolgt mit einer bis zu 5 m langen Austragungsschnecke. Vom Ende der Schnecke werden die Pellets mittels Saugsystem über einen Schlauch zum Vorratsbehälter des Kessels transportiert.
Falls notwendiges Lagerraumvolumen nicht vorhanden ist, besteht weiterhin die Möglichkeit der Lagerung mittels Erdtanks außerhalb des Hauses.