Ein kostbarer Rohstoff

Regenwassernutzung
Regenwassernutzung

Regenwasser nutzen - Wasserressourcen schützen

Regenwasser ist überall dort einsetzbar wo keine Trinkwasserqualität erforderlich ist. Dies trifft auf die Toilettenspülung, die Waschmaschine, das Putzen und die Gartenbewässerung zu. Die Trinkwassereinsparung kann dadurch 40 - 60 % des häuslichen Verbrauches betragen.

Für gutes Gedeihen von Pflanzen ist das Regenwasser von besonderem Wert. In der Waschmaschine sorgt das Regenwasser für einen bis zu 50 % reduzierten Waschmittelverbrauch. Zusätzlich wird die Umwelt weniger mit den im Waschmittel enthaltenen Tensiden belastet. Bei der Waschmaschine, als auch der Toilettenspülung werden schädliche Kalkablagerungen stark reduziert.

Funktionsschema Regenwassernutzung
Funktionsschema Regenwassernutzung - für mehr Info klicken

Tankauswahl

Speicher aus Polyethylen:
Der UV-stabilisierte, lichtundurchlässige Speicher schützt zuverlässig vor Algenbildung und wirkt der Keimbildung entgegen. Ablagerungen an den Wänden werden durch die glatte Oberflächenstruktur vermieden. Das Material ist ausserdem recyclebar.

Speicher aus Beton:
Eine Betonzisterne ist bei einem hohen Grundwasserspiegel (geringer Auftrieb), unter befahrbaren Flächen und bei hoher Erdüberdeckung (erhöhte statische Stabilität) zu empfehlen. Zum Schutz vor Erwärmung sollte der Tank eingegraben werden. Bei einer Einbautiefe von ca. 80 cm beträgt die Wassertemperatur 10 - 12 °C. Einer Verkeimung wird somit entgegengewirkt, und das Wasser bleibt im Winter frostfrei.

Um weitere Informationen zu erhalten, kontaktieren Sie uns als ausgewiesene Fachfirma!